News

26/09/2017

Welcome Mélissa Laveaux

Sie ist so wiederstrebend und querköpfig, dass ihre Musik sich einer Kategorisierung von vorn herein verweigert. Ihr besonderer Gitarrenstil, ihre Stimme, die majestätisch und gleichzeitig fragil, tiefgehend und sinnlich ist, macht unseren Neuzugang Mélissa Laveaux zu einer der außergewöhnlichsten Künstlerinnen der Weltmusik. Ihre originellen Stücke weisen eine beeindruckende Reife und Frische vor, dabei überzeugt sie mit minimalistischen Arrangements, welche die Energie und den poetischen Einfluss ihrer Worte in den Vordergrund rücken. Wir freuen uns auf den Release ihres Albums “Radyo Siwèl“, mit welchem sie im Sommer 2018 auch bei uns auf Tour gehen wird.

ELI+PIXEL

25/08/2017

Presenting Nordic Jazz

Wir freuen uns, Euch zwei weitere skandinavische Neuzugänge bei Handshake vorstellen zu dürfen: PIXEL aus Norwegen und ELIFANTREE aus Finnland. Beide Projekte kombinieren in ihrer Musik einzigartige Klänge und einen unwiderstehlichen Groove: Das Resultat ist bei Beiden ein neues, modernes Verständnis von zeitgenössischem Jazz, das unterschiedlicher nicht sein könnte.

Der norwegische Jazz ist schon seit langem bekannt dafür, improvisatorischen Elementen in der Musik besonders viel Raum zu geben. Hierdurch erfreut sich jene skandinavische Sprachart wachsender Bedeutung innerhalb des zeitgenössischen Musikszene. Die im Jahr 2011 gegründete Band PIXEL ist für diese moderne Vision der Jazzmusik exemplarisch: Ein junges Quartett, das die Flexibilität des Jazz mit der Energie von Indie-Rock verbindet: Resultat dieser Synergie ist ein energiegeladener, dennoch ungemein sphärischer Sound, der verfeinert mit wunderbar klaren Pop-Melodien und sehnsüchtigen Improvisationen einer kreativen Vision auf dem Parkett des klassischen Jazz folgt.

ELIFANTREE aus Helsinki hingegen präsentiert einen experimentellen Musik-Trip zwischen Pop und improvisierter Musik. Sie kreieren Songs mit einem messerscharfen Mix aus Sozialkritik, Surrealismus und einzigartigen Sounds und tauchen ein in ambient und elektro-akustische Texturen, aus denen ein Sound resultiert, der grösser ist als die Summe der einzelnen Parts.

Wir sind gespannt auf die neuen Alben unserer nordischen Zugänge, mit welchen sie ab 2018 in Deutschland, Österreich und der Schweiz unterwegs sein werden.

09/08/2017

Welcome Julia Biel

“I love her voice, I love her songs” sagt Jamie Cullum über unseren Neuzuwachs Julia Biel. Die Britin mit der unverwechselbaren, elektrisierenden Stimme präsentiert ihre Songs in den verschiedensten Klang-Gewändern: Mal sind ihre Stücke sachte und zärtlich, dann wieder reiben sie sich an einem scheppernden Schlagzeug oder einem groovigen Bass-Solo – dabei ist der Sound stets vielschichtig und achtsam. Julia Biel ist Multiinstrumentalistin, spielt auf der Bühne meist Klavier oder Gitarre. Mit sublimen Liedern mischt sie auf sanfte Weise Folk-, Pop- und Jazzeinflüsse. Die Songs geben Raum für eine Stimme, deren kühler Stolz und aufwühlende Zerbrechlichkeit faszinieren. Die treibend-schwebende Melancholie in ihren Liedern sorgt für Spannung und geht über die intellektuelle Erfassung dessen, was sie singt, weit hinaus. Und diese Spannung bleibt selbst dann noch erhalten, wenn die Musik verklungen ist.

Wir freuen uns über diese spannende Bereicherung unseres Jazz-Rosters und schauen erwartungsvoll auf das Jahr 2018, in dem sie mit ihrem neuen Album „Julia Biel” in Deutschland, Österreich und der Schweiz tourt.

03/05/2017

Welcome TATRAN

Verblüffende Melodien, topmodernes, virtuoses Spiel und lebendiger Sound zeichnen das Instrumental-Trio TATRAN aus. 2011 in Tel-Aviv, Israel gegründet, reichen ihre Einflüsse von Modern Jazz über Rock, klassische Musik, Avantgarde, Post-Rock, Experimental und Elektro. Das Trio nutzt diese Inspirationen, um ihre eigenen ekstatischen Werke zu kreieren. Etwas ganz besonderes sind ihre atemberaubenden Improvisationen und die nahezu telepathische Kommunikation auf der Bühne, die TATRAN zu einem außergewöhnlichen Live-Erlebnis machen.

Wir freuen uns sehr über diesen aufregenden Zuwachs und sind gespannt auf das neue Album “No Sides”, welches die Jungs am 02. Juni veröffentlichen werden.

Theo_AlbumArtwork_noText_feature

24/04/2017

Welcome Theo Croker

Wir freuen uns, mit Theo Croker einen spannenden Neuzugang auf unserem Jazz-Roster zu verkünden. Sein 2016 erschienenes Album „Escape Velocity“ wurde von Kritikern weltweit gelobt und vom Echoes Magazine zum  #1 Jazz Album der UK gewählt. Mit einer Versiertheit in Swing, Bop und den modalen Stilen des Acoustic Jazz, zeigt Crokers Musik eine Liebe für organischen Funk, Soul und Groove-orientierten Hip-Hop. Eine coole Mischung, bereichert durch seine Ansichten über das Leben, Spiritualität und wie wir alle durch Musik verbunden sind.

Theo Croker ist ein Komponist, Arrangeur und Musiker, von dem wir noch viel hören werden.

24/10/2016

Welcome SHALOSH!

Wir freuen uns sehr über den neusten Zuwachs für den jungen, wilden Jazzbereich und heißen die drei Jungs von SHALOSH herzlich willkommen! Die Drei nehmen alle Beteiligten mit auf einen Trip durch verschiedenste Genres: Irgendwo zwischen Rock, Klassik, Elektronik. Ob zarte melodische Fragmente, dramatische, sich wiederholende Elegie, fein herausgearbeitete Melodien, groovige Solos – alles hat neben-, über- und miteinander Platz in der Musik von SHALOSH.

Also ab durch die Mitte und auf geht’s!

header_womex_16_654x130

19/10/2016

WOMEX 2016

Es ist wieder so weit! Die WOMEX öffnet ihre Pforten im schönen Spanien und Handshake Booking ist mit am Start!

Ihr seid auch da? Dann würden sich Julian (julian@handshake-booking.com), Luciano (luciano@handshake-bookin.com) und Franziska (franziska@handshake-booking.com) sehr freuen euch zu treffen!

Schreibt ihnen einfach eine Mail und macht einen persönlichen Termin mit ihnen aus!

Außerdem gastiert GISELA JOÃO am Samstag im offiziellen Showcaseprogramm. Hier würden wir uns besonders freuen, wenn ihr vorbeischaut!

jyri-pitka%c2%a6enen-3666_feature

14/10/2016

Welcome Helsinki-Cotonou Ensemble!

Feinster Afrobeat und die unendliche Welt der Gesangs- und Trommeltraditionen aus Benin treffen auf fetten Funk, Soul und modernen Jazz aus Finnland – das ist das Helsinki-Cotonou Ensemble!

Von traditionell bis urban, von instrumental bis zu ausgeprägten Songs bleiben bei all der Vielfältigkeit und unterschiedlicher Ausrichtung die “Vodoo Rhythms of Benin” das verbindende Element des Ensembles. Ihre Geschichte ist einmalig: Im Januar 2012 folgten drei finnische Musiker ihrem Traum und reisten von Helsinki nach Benin, Westafrika. Dort trommelten sie die besten Musiker der größten Stadt des Landes, Cotonou, zusammen – das war die Geburtsstunde des Helsinki-Cotonou Ensembles, welches sich inzwischen als eine der innovativsten Ethno-Bands gefestigt hat.

Wir sind begeistert über diesen Neuzugang und freuen uns auf ausgiebige Tourneen und mitreißende Konzerte!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

20/09/2016

Welcome Rolf Kühn!

Schon in jungen Jahren packte Rolf Kühn seinen Koffer und reiste mit der Klarinette in der Hand in das Haifischbecken des Jazz: New York. Hier spielt er schnell mit Legenden wie Chet Baker, Coleman Hawkins und Billie Holiday an einer Seite. Heute, satte 60 Jahre später, gilt Rolf Kühn als eine Ikone des europäischen Jazz. Ein musikalischer Grenzgänger, der Generationen junger Künstler geprägt hat. Der zu einem der wenigen stilprägenden Solisten auf seinem Instrument geworden ist und dessen Aufnahmen weltweit Gehör gefunden haben.

Mit seinem brandneuem Album “SPOTLIGHTS”, das am 30. September 2016 pünktlich zu seinem 87. Geburtstag bei MPS erscheint, setzt der Jazzklarinettist Rolf Kühn eine weitere aufregende Wegmarke auf seiner musikalischen Reise.

Wir sind fasziniert und freuen uns ungeheuerlich auf eine gute Zusammenarbeit und tolle Konzerte.

Blick_Bassy(c)Denis_Rouvre_1467836_feature

08/08/2016

Welcome Blick Bassy!

Wir freuen uns auf großartigen Zuwachs!
Blick Bassy singt auf Bassa – einer der 260 gesprochenen Sprachen Kameruns – und das seit Veröffentlichung des aktuellen Albums “Akö” bereits europaweit. Diese Songs widmet Bassy seinen kamerunischen Wurzeln sowie dem amerikanischen Delta Blues des frühen 20. Jahrhunderts, zeigt aber auch vielfältige andere musikalische Einflüsse von Gipsy Swing bis Folk und präsentiert all dies in einem einizgartigen Ensemble aus Gitarre/Banjo, Cello & Posaune. So schreibt SONGLINES UK über den Sänger: “Charming and wildly eclectic songs. A charming, intriguing set.”

Wir können dem nur zustimmen und freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit!