Theo Croker

“Theo Croker has been generating momentum in the jazz world for a while, but 2019 may prove the year he blasts through the stratosphere. In March, the trumpeter is slated to release a new album, Star People Nation, that will find applying his irrepressibly hip, funk-flavored aesthetic to the role of producer, songwriter and performer. Never one to shy away from issues of social justice, Croker calls his new album “a self-reflective collection of provocative, powerfully-passionate and boundary-busting compositions that speak to our greater, shared human existence.” – JAZZIZ MAGAZINE

Nach seinem erfolgreichen Debüt Album „Afro Physicist“ meldet sich der amerikanische Trompeter, Sänger und Komponist  Theo Croker mit seiner kraftvollen und eklektischen Auslegung des ‘Modern Jazz’ zurück.

„Escape Velocity“ heißt sein neues Werk, mit welchem er zum zweiten Mal in Folge für den ECHO Jazz nominiert wurde. Kein Wunder, schlägt er mit seinem Album-Zweitling doch große Wellen: Die Millionen-Grenze auf Spotify sprengte das Album mühelos, amerikanische Urban Größen wie Common oder J. Cole bedienen sich regelmäßig seiner Arrangements, darüber hinaus ist er auf allen internationalen Festivals von North Sea Jazz bis Montreux Jazz vertreten.

Live wird er dabei von seiner Band DVRK FUNK (ausgesprochen: DARK FUNK) bestehend aus Anthony Ware (Tenorsaxophon und Flöte), Michael King (Klavier), Eric Wheeler (Bass) und Kassa Overall (Schlagzeug) unterstützt.  Den Namen der Band erklärt Croker wie folgt: „Dunkelheit gilt in der Regel als etwas Negatives, aber die äußersten Ränder des Universums liegen im Dunkeln. Das Leben beginnt in der Dunkelheit. Das Dunkle bietet zahllose Möglichkeiten, es ist unendlich und unerforscht. Darum geht es uns hier….Wir treiben unsere Musik immer so weit, wie es nur geht. Wir spielen kein neues Spiel, aber wir haben die Regeln so geändert, dass es ganz und gar unser Spiel ist.“

Bereits mit 11 Jahren begann der Enkel des Jazztrompeters Doc Cheatham Trompete zu spielen und verbrachte fast zehn Jahre in China, wo er auch seine Mentorin Dee Dee Bridgewater kennen lernte. Er ist seitdem fester Bestandteil ihrer Liveband und veröffentlicht unter anderem seine Alben über ihr Label DDB Records.

Links:
Theo Croker – Offizielle Website
Theo Croker – Facebook

back