Theo Croker

“Musically adventurous, unafraid to test genre boundaries, and always ultra-stylish, trumpeter Theo Croker offers a musically enlightened take on funk, postbop, and fusion.” JAZZTIMES.COM

The indisputable product of Black American Music, of which jazz is the mother of all wells.” — AFROPUNK

„Jazz aus dem Weltall, wie in den 70ern.“ – SCHWÄBISCHE ZEITUNG

 

„Wir sind bereit, kreative Botschaften zu empfangen. Geerdet im Hier und Jetzt, entwerfen wir eine Vision für unsere Zukunft. Die Star People Nation ist auf dem Weg.“

So beginnt das ehrgeizige Manifest, mit dem Theo Croker sein neues Album begleitet, ein Vorwort zum bisher persönlichsten Projekt des Jazztrompeters, Produzenten, Arrangeurs, Songwriters und Multi-Instrumentalisten, das am 17. Mai 2019 bei Sony Music Masterworks erscheint. Bei seinem Album Star People Nation, einer intimen Auseinandersetzung mit den „alltäglichen Ritualen des Schwarz-Seins“, ist Croker in Personalunion Produzent, Songwriter und Interpret. Das Album ist ein Zeugnis von Theo Crokers persönlichen, spirituellen und kreativen Erfahrungen, eine Zusammenstellung von provokativen, leidenschaftlichen und grenzüberschreitenden Kompositionen, die große Fragen unseres gemeinschaftlichen Menschseins ansprechen.

Bereits jetzt schon veröffentlicht ist das Stück »Understand Yourself«, ein politisch motivierter Track mit dem jamaikanischen Reggae-Künstler Chronixx, der einen unverwechselbaren schwarzen, folkloristischen Ton mit hineinbringt – hier verbinden sich afrikanische Percussion  und amerikanische Trompeten mit karibischem Flair. »Understand Yourself« reißt viele Themen des Albums in gebündelter Form an. Mit seiner Botschaft von Tod und Wiedergeburt ist das Stück eine eindrückliche Aufforderung, das alte Selbst hinter sich zu lassen, um nach einem besseren Selbst zu streben.

„Ich habe dreißig Jahre gebraucht, um meine Identität als schwarzer Künstler zu analysieren und all das in meine Interpretation der afro-amerikanischen Musik einfließen zu lassen”, kommentiert Theo Croker sein aktuelles Album. Croker ist der Enkel des Trompeters und GRAMMY®-Gewinners Doc Cheatham, seinerseits ein Schüler des legendären Jazz-Trompeters und -Komponisten Donald Byrd, und wird von der Sängerin und dreifachen GRAMMY®-Gewinnerin Dee Dee Bridgewater gefördert; Croker ist ein Künstler, der eng mit den soziopolitischen Strömungen seiner Kunst verbunden ist. Tief verwurzelt im historischen Jazz-Kanon hat Croker bei seiner Arbeit zu Star People Nation eine neue Ebene der Transzendenz erreicht.

„Ich nehme mein eigenes multikulturelles Sein innerhalb meiner Identität als Schwarzer an“, so Croker. „Zum ersten Mal nehme ich mein Instrument, meine Geschichte und meine Identität als Musiker und Komponist an.“ Durch die kunstvolle Auseinandersetzung mit der persönlichen und universellen Vergangenheit bietet Star People Nation den Zuhörern eine neue Sicht der Zukunft – Croker reiht sich unter die Künstler unserer Zeit ein, die die Pluralität kultureller Identität neu definieren.

Die ersten sieben Jahre seiner Karriere verbrachte Croker in Shanghai; seinen einzigartigen Stil stellte er erstmals 2014 auf seinem Album Afro Physicist vor, bei dem auch Dee Dee Bridgewater mit von der Partie war. 2016 folgte Escape Velocity, ein entscheidender Wendepunkt in der Karriere des Künstlers; das Wall Street Journal pries das Album als „zeitlos und am Puls der Zeit“. Ende 2016 kehrte Croker ins Studio zurück und fungierte dieses Mal als alleiniger Produzent. Er spielte nicht nur Trompete, Keyboard, Schlagzeug, Synthesizer, Percussion und Kalimba, sondern kümmerte sich auch um den Begleitgesang. Konzept und Struktur des Albums war Crokers Werk, er besorgte das vielfache Sampling und Re-Sampling der Live- und Studio-Takes. Für Abmischung und Mastering holte Croker den GRAMMY®-Gewinner und mehrfach mit Platin ausgezeichneten Produzenten und Toningenieur Bob Power [Erykah Badu, A Tribe Called Quest, D’Angelo]; heraus kam eine einzigartige Mischung aus Irdischem und Himmlischem, eine Transzendenz des Klangs auf der Grundlage eines facettenreichen eklektischen Stils.

In jener Zeit kam Croker mit der Welt des Hip Hop in Berührung, einer „vollkommen anderen Art der Kreativität“. Der Rap-Superstar J. Cole sicherte sich Crokers Unterstützung für sein mit Platin ausgezeichnetes Nr. 1-Album 4 Your Eyez Only. Bei mehreren Tracks des Albums war Croker als Produzent, Arrangeur und Musiker beteiligt. Der mit dem GRAMMY® ausgezeichnete Rapper Common arbeitete bei seinem von der Kritik gefeierten Album Black America Again ebenfalls mit Croker zusammen, Co-Executive Producer war Karriem Riggins [Kanye West, Paul McCartney, J Dilla], Produzent und Mitstreiter bei Crokers Afro Physicist.

In den achtzehn Monaten der Arbeit an Star People Nation nahm Croker einen radikalen Ortswechsel vor, er zog von New York, das lange Jahre seine Heimat gewesen war, nach Los Angeles. Nur wenige Jazzkünstler machen einen so radikalen Schritt wie diesen, und kaum einer, der derart in der New Yorker Szene verwurzelt ist wie Croker. „Es gibt Situationen, durch die wir mehr über uns selbst lernen, die uns unserem besseren Selbst näher bringen. Und dieser Umzug war für mich eine solche Situation“, erklärt er.

„Seit ich hier lebe, ist es mir gelungen, eine neue Gemeinschaft von Kreativen um mich zu scharen. Zu sehen, wie Künstler aus anderen Bereichen arbeiten, hat mich wirklich inspiriert, mich nicht zu sehr auf einen bestimmten Stil festzulegen“, erzählt Croker. „Ich war offen für die verschiedensten Möglichkeiten. Ich fing an, wirklich zu begreifen, die Musik im Licht höherer Ziele zu sehen. Das hat mir gezeigt, wie viel weiter ich noch gehen kann. Diese Grenzenlosigkeit ist bei Star People Nation spürbar. Wie mich jeder und alles berührte, steckt in dieser neuen Musik.“

 Die erste Single von Star People Nation, »Subconscious Flirtations & Titillations« unterstreicht die neu gewonnene größere klangliche Bandbreite. Der synkopierte Rhythmus des Schlagzeugs treibt den köchelnden Groove an, von einem leidenschaftlichen Klavierpart unterstrichen. Die zentrale Trompete sorgt für emotionale Impulse. Ihr Auf und Ab vermittelt ein Moment klanglicher Verführung, ein Ansatz, der das gesamte Album prägt. „Es ist ein sehr sinnlicher Song“, erklärt er. „Klang und Komposition waren komplett elektronisch. Ich übertrug alles auf eine Band, mischte diese Elemente zusammen und wies meiner Trompete die Rolle des Erzählers zu.“ »The Messenger (feat. ELEW)« ist geprägt von den Klängen eines Blues-Pianos über einem Rhythmus, der den Geist des traditionellen Swing beschwört, der zeigt, was es heißt, „die Viertel swingen zu lassen“. Es ist ein beeindruckendes Statement von Croker: Das Wesen dieser Musik ist der Swing, und keine Nachbearbeitung, kein Backbeat und keine Slidings können die wahre Authentizität jener Musiker ersetzen, die ihn zu meistern wissen.

Mit Star People Nation schafft Theo Croker einen Hort der Kreativität, Spiritualität, der Leidenschaft und der Aufgeklärtheit. „Das Album soll andere dazu anregen, sich selbst, die eigenen Erfahrungen und die eigene mitmenschliche Gemeinschaft anzunehmen“, so Croker. „Als Weltbürger können wir alle Teil der Star People Nation sein.“

 

Links:
Theo Croker – Offizielle Website
Theo Croker – Facebook

back