Hildegard Lernt Fliegen

In Kooperation mit der Karsten Jahnke Konzertdirektion

“Hildegard Lernt Fliegen räumt wohltuend auf. Vor allem mit der Langeweile auf Musikbühnen.”
– DRESDNER NEUSTE NACHRICHTEN

Hildegard lernt Fliegen ist keine Band, sondern ein Sturm. Man kauft ein Ticket und erwartet ein Konzert, doch was man bekommt ist ein theatralischer Anschlag auf das Musikverständnis, eine Dada-Party, eine einzige Aufregung. Bandkopf Andreas Schaerer lässt seine sprudelnde Fantasie mit Vollgas aufs Publikum los, und das feiert das Schweizer Sextett wie die Rettung der Kunst vor sich selbst. Das namenlose Debütalbum schlug ein, der Nachfolger ebenso, und die Band tourte mit ihrer Mischung aus Jazzrock, Tarantella, Zirkus-Blues, Swing und Oper durch halb Europa, Russland und China. Der Drittling von Hildegard lernt fliegen “The fundamental rhythm of unpolished brains” setzt dort an wo die Band aufgehört hat. Gewitzt setzen die Schweizer ängstlichen Biedermeiern frische Ideen entgegen, stürzen sich als Sandkorn ins Getriebe des Gleichklangs. Die Band lässt Konventionen hinter sich, erhebt Nonkonformismus nicht zum Dogma und zeigt bei aller Präzision umwerfenden Witz. Für Hildegards hinreißende Frechheiten weiß Andreas Schaerer eine griffige Formel: „im Jazz gibt’s kein richtig oder falsch!“ Eine ewig zappende Gruppe – ein famoses Chaos!

“Dem eidgenössichen Sextett um Ausnahme-Vokalist Andreas Schaerer gelang eine phänomenal witzige, vitale und überraschungsträchtige Synthese aus Weltmusik und Jazz.”
– SAARBRÜCKER ZEITUNG

“Hinter dem denkwürdigen Bandnamen Hildegard Lernt Fliegen haben sich ein paar Experten versammelt, die unter dem sorgfältig drapierten Tafelsilber der bierernsten Musikkultur genüsslich die Tischdecke wegziehen.”
– JAZZDIMENSIONS

Links
Hildegard Lernt Fliegen – Offizielle Website
Hildegard Lernt Fliegen – Facebook

back