ELIFANTREE

“Powerful songs, great fun by all members of this Finnish trio lead by Anni Elif Egecioglu, of obvious Turkish origins, and such a pleasure to see a young woman assuredly in control of intimidating banks of electronics, pedals, synth and all while singing with such expression.”
– 
All About Jazz 

Elifantree aus Helsinki präsentiert einen experimentellen Musik-Trip zwischen Pop und improvisierter Musik. Sängerin Anni Elif Egecioglu, Saxofonist Pauli Lyytinen und Schlagzeuger Olavi Louhivuori kreieren Songs mit einem messerscharfen Mix aus Sozialkritik, Surrealismus und einzigartigen Sounds. Sie tauchen ein in ambient und elektro-akustische Texturen, aus denen ein Sound resultiert, der größer ist als die Summe der einzelnen Parts. Elifantree hat viel in Europa gespielt und hat sich einen ausgezeichneten Ruf als energetischen, entfesselten und immer wieder überraschenden Live-Act erarbeitet, der mit Künstlern wie David Lynch, Charlie Chaplin und Pablo Picasso verglichen werden kann. Elifantree hat bisher drei Alben veröffentlicht, welche international sehr gut rezensiert wurden: Love &Trees 2010, Time Out 2012 und Moversand Shakers 2015, die alle auf dem Label Eclipse Music erschienen sind. Über die Jahre hat Elifantree einen zunehmend tanzbaren Aspekt in ihren Sound integriert und entwickelt, der Jazz-Background der Band ist bei genauem Hinhören aber immer noch leicht auszumachen.

In ihrem kommenden vierten Album Anemone führt Elifantree zum ersten Mal seit ihrem zehnjährigen Bandbestehen den fesselnden Sound des Blaswandlers, dem sog. ‚electric wind instrument’ (EWI), ein. Die besondere Verbindung zwischen Sängerin und Saxophonistin Anni Elif und ihrem Bandkollegen Pauli Lyytinen ist spürbar eine ganz besondere – sowohl auf seelisch als auch auf musikalischer Ebene. Die vielfältige Art und Weise ihres Schlagzeugers Olavi Louhivuori  unterstützt eben diese Verbindung und rundet das Trio perfekt ab. Jedes Mal wenn Elifantree dabei ist neue Musik zu kreieren, schaffen sie es die Menschen in ihren Bann zu ziehen und machen dadurch riesige Schritte in ihrem musikalischen Dasein. Ihr neues Album Anemone (erscheint im März 2018 | Label: Eclipse Music) öffnet wiedermals spannende neue Türen im Jazz, Pop und improvisierten Musibereich. Ab März 2018 ist Elifantree dann auch wieder live auf Tour zu erleben.

“Anni Elif Egecioglu schwebt hinter dem Synthesizerpodest. Langgezogener Gesang wird von minimalistisch stotternden Instrumenten abgelöst. Klingt wild improvisiert, folgt aber einer akribischen Komposition, in der jeder Ton sitzt. Ein chaotischer Klangkörper, der ständig geordnet seine Form wechselt. Troz der Verirrung, die oft zu Beginn der Lieder für das Publikum ensteht, finden Elifantree immer wieder zu eingängigen Grooves zusammen. Das zaubert dann nicht nur Drummer Olavi louhivuori ein konstantes Lächeln ins Gesicht.[…] Die letzte Zeile vor dem Jubel: “What have we become?” Allgemein schwierig zu sagen im Fall von Elifantree: eine genial eigenartige Band.”
– Tiroler Zeitung 2018

“Elifantree! What a glorious, mad, brilliant display! If jazz went mad and invented a new kind of cake, this would be it. I smiled all the way through!”
– Sound and Fury Music, UK 2016

“Many artists claim to have a ‘unique sound’ but Elifantree is one of the rare ones that actually do.”
– 
Matti Nives, We Jazz

“Emboldened by the improvisational spirit of rock-jazz, Elifantree are an utter headspin of a band, particularly that force-of-nature frontwoman – Anni Elif Egecioglu – who whoops and soars and occasionally does a little dance at the keyboards”
– Si Hawkins, Clash Magazine 2016

“The experience is almost gestalt in its extremes of both power and delicacy, something of an aural hallucination.”
– Anthony Shaw, All About Jazz 2012

“There’s no forgetting Finland’s Elifantree though: ‘Pablo Picasso, Charlie Chaplin and David Lynch,’ says the blurb, and for once it’s barely hyperbolic. With saxophone, synths, shrieking Bjork-like vocals and the best drummer of the weekend the trio move from dreamscape to fever sweats within the same bar, enigmatic and unnerving and wonderfully unpredictable.”
– GIITTV Team UK, God is in The TV Zine 2016

Line-Up:
Anni Elif Egecioglu – Stimme, Synthesizer, Piano
Pauli Lyytinen – Tenor-Saxofon, Effekte, Synthesizer, Sampler
Olavi Louhivuori – Schlagzeug

Links:
ELIFANTREE – Offizielle Website
ELIFANTREE – Facebook

back